Kleidungsstil… Alles eine Frage des Gefühls?

Hallo Ihr Lieben,

genau diese Frage stelle ich mir immer wieder. Geht es euch so wie mir? Ziehen wir uns nach unserer Gefühlslage an?

Bei mir ist es so. So, wie ich mich nun mal fühle, so ziehe ich mich auch an. Es gibt Tage, an denen ich einfach nur meine zerrissene Jeans anziehen möchte und dann gibt es solche Tage, da mag ich gar nicht aus meinem Pyjama schlüpfen. Doch jetzt, da der Frühling da ist (mein Lieblingswort derzeit), möchte ich mich nur noch dementsprechend auch anziehen. Helle Jeans, Ballerinas, Röcke, Kleider, Volantblusen, in all den frühlingshaften Farben möchte ich die Mode sehen. Nicht nur der Jahreszeit entsprechend, wie verhält sich unser Kleidungsstil allgemein?

Verfolgt Ihr die neusten Trends? Muss alles bei euch/uns „up to date“ sein? Muss alles vorhanden sein, was uns die Mode-Zeitschriften vorschlagen? Folgen wir alle einer Art Modebibel? Ich finde es ganz wichtig, seinen eigenen Stil zu finden/ zu haben. Einen Mix aus allem, finde ich absolut lobenswert. Ich finde es schön, wenn man etwas Altes, oder Günstiges mit hochwertigen Stoffen/Marken kombiniert. Das finde ich so faszinierend hier in München. Die Menschen zu beobachten, wie sie ihre Kleidung kombinieren, wie sie sogar einen Stilbruch wagen. Und in diesem Augenblick denke ich mir, wooow, das finde ich absolut einzigartig. Und wage es ebenfalls diesen Stilbruch zu begehen. Manchmal gelingt es mir und dann doch wieder nicht. Aber Ausprobieren schadet nie.

Ich habe oft zu hören bekommen, mein Kleidungsstil wäre zu mondän, extravagant, sogar das Wort „Diva-Stil“ ist schon mal gefallen. Mir wurde sogar schon mal geraten, mich etwas einfacher, gar dezenter zu kleiden. So kam ich nicht umhin, mir die Frage zu stellen, ob ich meinen Stil wirklich ändern sollte?  Doch irgendwann mal, bei einem Kaffeeklatsch mit meiner besten Freundin, fiel ein Satz, der mich nur darin bestätigt hat, was ich nun mal bin (Modetechnisch versteht sich ja von selbst).

Sie sagte zu mir:“Süße, das bist nun mal du, warum sollst du dich für andere ändern? Bleib so wie du bist“. Das war das schönste Kompliment und hat mich sehr berührt. Denn genau darum geht es. Trotz der „Verkleidung/Kleidung“, möchte ich noch „ich selbst“ sein, nein nicht bleiben, sondern sein. Natürlich bin ich offen für Ideen, Trends, versuche Neues und es macht mir einen Riesenspaß. Trotzdem nehme ich mir den Rat zu Herzen und liebe es mittlerweile zu experimentieren. Ich mag Kleider, oder wie manche meiner Freunde sagen würden „walle walle“ Kleider, ich finde sie genial. Sagt das etwas über mich als Menschen aus? Ja, dass ich Mode über alles liebe und dennoch auf dem Boden der Tatsachen geblieben bin.

Ich habe festgestellt, dass Menschen oft einen nach dem Kleidungsstil beurteilen, gar verurteilen. Ist ein Punker ein schlechter Mensch? Der Gothic-Typ ein dunkler, böser Mensch? Der Barbie Typ, ein hirnloses Wesen? Öko-Freaks total bieder und  langweilig? Nein, das finde ich überhaupt nicht. Der Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry sagte einmal:“Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist unsichtbar für die Augen“. Und genauso denke ich auch. Wichtig ist, wer  hinter der Kleidung steckt und nicht was. In diesem Sinne, wünsche ich euch allein ein schönes Wochenende und bleibt so wie Ihr seid, oder öffnet euch für neue, positive Wege. Was auch immer, tut das, was Euch Spaß macht.
Dickes Busserl aus München

Eure Ines

2 Kommentare zu “Kleidungsstil… Alles eine Frage des Gefühls?

  1. Karolina

    Tolle Bilder! Und du hast vollkommen recht, Mode ist ein Lebensgefühl und wenn du experementieren willst, weil du dich darin wohl fühlst, dann soll es so sein! Gott sei Dank gibt es so viele unterschiedliche Geschmäcker, da wäre es doch langweilig, wenn jeder dasselbe tragen würde. Man muss einfach mutig sein und selbstbewusst das Anziehen worauf man Lust hat.
    Alles Liebe aus Wien
    Karolina

    https://kardiaserena.at

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Ines,

    ich finde Mode und Stil im generellen ist ein Ausdruck der eigenen Persönlichkeit und sollte nicht verfälscht werden. 🙂
    Gut, zu einem Bewerbungsgespräch als Bankkauffrau sollte man vielleicht nicht unbedingt in zerrissenen Jenas und Lace-Top antreten, nichtsdestotrotz ist Stil immer individuell und ich würde mich keinesfalls verbiegen lassen!
    Deine Bilder sind wundervoll und ich finde du hast ein Händchen für Mode.
    Mode sollte doch immer Spaß machen! ❤

    Allerliebste Grüße aus Ingolstadt,
    Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Stina Ziegler

R.I.C.H - Realizing I create happiness. ☽

L2P Business Blog

Wissenswertes über Erfindungen und Patente

Salutary Style

Lifestyle, Mode & mehr

theempathicheart

tauche ein in meine Welt

Annalena Loves

About the good life.

Lisa.2211

Fashion - Beauty - Lifestyle

BinMalKürzWeg

Outdoor, Reisen, Fotografie

Süß, happy und fit

Von wegen zuckerkrank – ein Blog über glückliches Leben, leckere Ernährung und Sport mit Typ-1-Diabetes

Dia-Dörte & me

Aus der Zwangs-Ehe eines Typ 1ers mit seiner Dia-Dörte 💉

Die Lekkerbissen

Zwei Mädels, viele Menü's

Fashionista // Stina's // Blog

f a s h i o n // b e a u t y // & e x p e r i e n c e s

ullismulticoloredlittleworld.com

Ein Herz, eine Seele und noch ein bisschen mehr...

noche de verano

Travel, Food und Lifestyle

Conscious Lifestyle of Mine

A German blog written in English all about Fair Fashion, Vegan Food, and Natural Cosmetics

Dani Nanaa

Travel • Fashion • Lifestyle

Darling Rina

Eat. Dress. Travel.

%d Bloggern gefällt das: